Productpilot – Die virtuelle Frankfurter Messe thkinkstockphotos.de
  • Christian Riedel

Productpilot – Die virtuelle Frankfurter Messe

Auf einer Messe treffen sich alle Unternehmer aus einer bestimmten Branche. Der Vorteil ist, dass sich alle Interessenten zu einem Zeitpunkt an einem Punkt befinden. Der Nachteil ist aber, dass man sich schnell aus den Augen verliert, wenn die Messe vorbei ist. Das soll der Productpilot der Messe Frankfurt verhindern.

Die Seite kann man sich wie eine virtuelle Messe vorstellen. Auf productpilot.com bietet die Messer Frankfurt eine Plattform für Fachbesucher und Einkäufer aus aller Welt, um gezielt nach Produkten, Dienstleistungen und Anbietern aus einer Branche zu suchen, was in diesem Rahmen sonst nur auf Messen möglich ist. Schon lange vor einer Messe kann man sich so Geschäftskontakte aufbauen, die man später gewinnbringend nutzen kann. Gerade für Jungunternehmer und Neugründer ist dies eine ideale Plattform, wenn die eigentliche Messe noch weit entfernt ist.


Vorteile für Firmen

Im Normalfall kann man sich als Firma auf einer Messe nur in einem engen Zeitrahmen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Auf der Plattform der virtuellen Messen kann man dies das ganze Jahr machen. Da die Plattform bislang nur für Aussteller der Messe Frankfurt vorbehalten ist, hat man zudem über die Messe die Gewährleistung, dass nur seriöse Firmen auf der Seite vertreten sind. Für die auf der esse vertretenen Firmen bietet sich auf der Seite eine zusätzliche Möglichkeit, im Internet einen neuen Marketingkanal für sich zu entdecken. Schließlich sollen sich hier Einkäufer und Entscheider der Zielgruppe zu einem Business-to-Business-Geschäft (B2B) treffen.


Ausgewählte Gesellschaft

Anders als auf vergleichbaren Plattformen, ist productpilot nur Ausstellern der Messe vorbehalten. Insofern heben sich die Teilnehmer bereit aus der Masse hervor. Zudem kann man hier die Aussteller wieder finden, mit denen man auf der Messe bereits direkten Kontakt hatte. Zudem hat man die Möglichkeit, sich über ein detailliertes Profil sehr genau darzustellen, sei es beispielsweise als Anbieter von Premiumprodukten oder als Discounthändler. Gerade für Jungunternehmer ist es ähnlich wie bei Xing möglich nachzuverfolgen, wer sich für das Profil interessiert hat. So kann man selber den Erstkontakt vornehmen, der für Unternehmensgründer in der Anfangsphase so wichtig ist.


Vorteile für Einkäufer

Ähnlich wie auf der Messe Frankfurt kann man auf der Plattform in seinem Gewerbe herum streunen und seine Visitenkarte hinterlassen. Auch hier hat man die Garantie, dass die Anbieter durch die Messe Frankfurt verifiziert wurden und den Qualitätsansprüchen genügen. Der Indikator ist dabei die Frankfurter Messe, die für Glaubwürdigkeit und Vertrauen stehen sollte. Der Vorteil gegenüber der realen Messe ist, dass man nicht nur suchen muss, sondern auch gezielt Ausschau halten kann. Das verringert die Suchzeit. Neu ist das so genannte Business-Matching, bei dem das System Vorschläge macht, welcher Einkäufer mit welchem Aussteller harmonieren kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass man Branchenübergreifend suchen kann. So muss man nicht mehrere Messen besuchen sondern kann sich auch in anderen Geschäftsfeldern umschauen, die einen interessieren.



Fazit

Die Anmeldung für den Productpilot ist kostenlos. Auch wenn es mit Sicherheit vergleichbare Portale gibt, ist es gerade für Aussteller der Messe Frankfurt eine gute Ergänzung zum eigenen Messebesuch, auch wenn es den persönlichen Kontakt auf einer Messe niemals ersetzen wird.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team