Air Berlin führt Wlan auf Kurzstrecken-Flügen ein getty images
  • Stefan Mayr

Air Berlin führt Wlan auf Kurzstrecken-Flügen ein

Die Leute wollen Wlan – auch im Flugzeug. Und deshalb treibt Air Berlin die Internetverfügbarkeit weiter voran. Für Kurz- und Mittelstreckenflüge gibt’s einen Sondertarif.

 

Air Berlin hat angefangen, seine Mittelstreckenflugzeuge mit dem Wlan-System Panasonic Aviation auszustatten. Die Kosten sind trotz aktuellem Sondertarif aber happig: 3,60 Euro muss der Kunde für eine halbe Stunde Internetzugang samt 20 Megabyte Datenvolumen berappen – ziemlich wenig, wenn man bedenkt, wieviel Volumen allein die Apps sozialer Netzwerke verbrauchen. Wer den Tarif bucht, schaltet also besser alle Hintergrundaktivitäten ab.



Airberlin Connect, so der Name des Systems, wird auf der offiziellen Seite des Unternehmens aktuell nur auf Langstreckenflügen angeboten. Warum das Unternehmen das Feature nicht auch für Kurz- und Mittelstrecken-Flüge bewirbt: Wlan ist hier schlicht nicht streckenbasiert verfügbar. Stattdessen setzt Air Berlin die entsprechenden Flieger auf verschiedenen Strecken ein. Wer wissen will, ob beim nächsten Flug Wlan verfügbar ist, kann sich anhand dieser Liste einen Überblick verschaffen.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team