Service & Wissen

Bundesweite, repräsentative Umfrage zur Arbeitgeberattraktivität: Unternehmensstandort wichtiger als Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das Thema Urlaub landet in den Top 5 der wichtigsten Arbeitgebermerkmale.

Einkommenssteuer, Umsatzsteuer und Co.: Diese Abgaben sind für Klein- und Mittelständler relevant.

Globalisierung, digitaler Wandel und Industrie 4.0 verändern das gesamte Wirtschaftsgefüge – allem voran die Art und Weise, wie Menschen und Organisationen miteinander arbeiten. Bestehende Modelle, Strukturen und Prozesse weichen zunehmend neuen, flexiblen Formaten. Innovationen verändern die Arbeitswelt.

New Work, Agiles Management und Digital Leadership: Zur Beschreibung von modernen Arbeitswelt-Trends rund um teambasiertes Arbeiten, Gruppenverantwortung und Agilität gibt es viele Bezeichnungen. Was zunächst wie eine Sammlung von Buzzwords klingt, findet mittlerweile seine berechtigte Verwendung in der dynamischen und beschleunigten Arbeitswelt.

Die DSGVO ist vor einem Jahr in Kraft getreten: die Zahl der Verfahren wegen DSGVO-Verstößen liegt bisher bundesweit bei über 100, aber die Bußgelder halten sich in Grenzen. Sehr unterschiedlich ist die Situation in den einzelnen Bundesländern. Die Mehrheit der Bundesländer hat noch gar keine Verstöße mit Bußgeldern geahndet.

Das gemeinsame Laufen mit Kollegen liegt im Trend. Immer mehr Firmen entscheiden sich für die Teilnahme an einem Firmenlauf. Das fördert nicht nur den Teamgeist, sondern wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus. Ob beim betriebsinternen Lauftreff oder einem Fußballturnier unter Kollegen, schnell verschwimmt dabei die Grenze zwischen Berufsalltag und Freizeit. Damit stellt sich auch die Frage: Wer haftet eigentlich, wenn ein Mitarbeiter sich verletzt? Unfallexpertin Stefanie Thon von der Ideal Versicherung beantwortet die wichtigsten Fragen.

„Made in Germany – Made by Vielfalt”. Das ist das Motto einer bundesweiten Kampagne für Vielfalt in Deutschland, die heute startet. Neben Boehringer Ingelheim setzen 50 weitere Familienunternehmen gemeinsam ein klares Zeichen für Toleranz, Einzigartigkeit und ein weltoffenes Deutschland. Im Mittelpunkt der Initiative steht die Veröffentlichung einer Anzeige mit dem Leitmotiv. Diese erscheint in ausgewählten Printmedien und auf Plakatflächen in 15 Städten in Deutschland.

Mit Deutschkenntnissen haben Bewerber in Europa gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt - das belegt eine Studie des Sprachreiseanbieters LAL (www.lal.de). Der Spezialist hat über zwölf Millionen Stellenanzeigen in 17 Ländern analysiert.

Führungskräfte bewerten 2.867 Unternehmen aus 260 Branchen hinsichtlich ihrer Innovationskraft.

Der Wirtschaftsweise Lars Feld über die Entscheidung des britischen Parlaments gegen den vorliegenden Ausstiegs-Deal.