ALG II: Zahl der Aufstocker ist deutlich gestiegen Thinkstockphotos.de
  • Jörg Birkel

ALG II: Zahl der Aufstocker ist deutlich gestiegen


Über eine Millionen Menschen in Deutschland können von ihrem Einkommen nicht leben. Um im Alltag über die Runden zu kommen, stocken sie ihre Bezüge mit Arbeitslosengeld II auf.

Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchung des Instituts für Arbeitsschutz und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen. Jeder Dritte ALG II-Empfänger geht einer Beschäftigung nach, kommt aber mit seinem Geld nicht aus und muss die Einkommenslücke mit Mittel aus Hartz IV aufstocken.

Vor fünf Jahren war nur jeder Vierte Arbeitslosengeld II-Bezieher ein so genannter Aufstocker. Auffällig an der Untersuchung: Fast die Hälfte aller Aufstocker ist sozialversicherungspflichtig beschäftigt, von denen 50 Prozent sogar Vollzeit arbeiten. Dennoch reicht das Einkommen nicht zum Leben. Die andere Hälfte geht einer selbstständigen Tätigkeit nach.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team