Sind Sportler die besseren Sparer? istockphoto.com/Joe_Potato
  • Jörg Birkel

Sind Sportler die besseren Sparer?

Ausrüstung, Trainingslager, Sportbekleidung – Sport kann ganz schon teuer werden. Vielleicht beschäftigen sich Sportler ja deshalb so gerne mit dem Thema Sparen. Das zumindest hat eine repräsentative Telefonumfrage im Auftrag des Psephos Instituts ergeben.

Befragt wurden 1.001 Personen nach ihrem Sparverhalten. Etwa die Hälfte der befragten Sportler gab an, sich regelmäßig mit Rendite und Zinsen zu beschäftigen. Bei den Nichtsportlern waren es lediglich 35 Prozent. Offenbar nehmen sich Sportler trotz Trainingspensum eher die Zeit, um über eine sinnvolle Geldanlage nachzudenken.

Die Umfrage ergab ebenfalls, dass jeder zweite Sportler Aktien besitzt, während nur jeder fünfte Sportmuffel Wertpapiere in seinem Depot hat. Was die Sportler mit ihrem ersparten Geld machen, ist jedoch nicht bekannt.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team