Kfz-Versicherung: Experten rechnen für 2014 mit Beitragserhöhung Thinkstockphotos.de
  • Jörg Birkel

Kfz-Versicherung: Experten rechnen für 2014 mit Beitragserhöhung


Ab Januar 2014 könnten Autoversicherungen wieder teurer werden. Davor warnt der Bund der Versicherten. Ein rechtzeitiger Wechsel kann Geld sparen.

Nachdem sich die Versicherungskonzerne jahrelang einen harten Preiskampf geliefert haben, dreht sich die Preisspirale bei Kfz-Versicherungen nun langsam wieder in die andere Richtung. Die meisten Tarife seien mittlerweile unwirtschaftlich, so die Versicherer.

Bereits in 2013 stiegen die Versicherungspreise für Kraftfahrzeuge im Schnitt um 5 Prozent und auch für 2014 müssen Autofahrer mit einem ähnlichen Preisanstieg rechnen. Davor warnen die Experten des Bundes der Versicherten. Wer dennoch nicht drauf zahlen will, sollte sich jetzt nach einer neuen Versicherung umschauen.

Der 30.11. ist traditionell der Stichtag für einen Wechsel in der Kfz-Versicherung. Bis zu diesem Tag müssen ordentliche Kündigungen beim alten Anbieter eingegangen sein, wenn man die Versicherung wechseln will.

In einigen Fällen gibt es aber auch die Möglichkeit, einen bestehenden Vertrag außerordentlich zu kündigen. Bei Prämienerhöhungen, Neuzulassungen und Fahrzeugwechsel gibt es ein Sonderkündigungsrecht.

Beim Wechsel der Versicherung sollte man jedoch nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Angebotenen Leistungen. Bekommt man für weniger Geld auch die gleiche Leistung wie vorher, lohnt sich der Wechsel. Andernfalls könnte die vermeintliche Geldspar-Maßnahme im Schadfall eine Milchmännchen-Rechnung sein. Nehmen Sie also nicht das erst beste Angebot an, ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team