Schutz vor dem Crash – so sichern Sie Ihre Daten thinkstockphotos.de
  • Christian Riedel

Schutz vor dem Crash – so sichern Sie Ihre Daten

Der größte Albtraum für viele Unternehmer und Selbständige ist es, wenn die Daten auf der Festplatte verloren gehen. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps, wie sich vor diesem Super-GAU schützen können.

Das Wertvollste auf jedem Rechner sind die Daten auf der Festplatte. Wird ein Computer gestohlen oder geht der Rechner kaputt, weil man beispielsweise Kaffee darauf verschüttet, ist das zwar ärgerlich, doch der finanzielle Verlust hält sich in der Regel im Rahmen, wenn man rechtzeitig an eine Datensicherung gedacht hat. Viel dramatischer ist es, wenn die ganzen Mails, Kontakte, Präsentationen, Konzeptionen oder Bilder, die auf der Festplatte waren, plötzlich weg sind, ohne dass man sie gesichert hätte. Es gibt zwar auch eine Computerversicherung, aber die haftet nur für den Materialwert des Rechners und nicht für den potentiellen Wert der Daten.



Schlau ist, wer an eine Sicherung seiner wertvollen Daten gedacht hat. Für einen Selbständigen ist das beinahe schon eine Lebensversicherung. Aber auch große Firmen sollten sich Gedanken machen, wie sie ihre wertvollsten Dateien zusätzlich sichern können. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.



Mobiler Speicher
Die wahrscheinlich einfachste Methode der Datensicherung ist ein mobiler Speicher, also eine DVD, eine SD-Speicherkarte oder ein USB-Stick.



Vorteile: Platz sparend, schnelle Datenübertragung und die Mobilität. Man kann seine Daten also überall hin mitnehmen, braucht kein Internet und kein spezielles Programm für die Bearbeitung.
Nachteile: begrenztes Datenvolumen, unübersichtlich bei großen Datenmengen, mechanische Schäden (z.B. Kratzer,…), kleine Speicherkarten bergen hohe Verlustgefahr („wo ist mein USB-Stick…?“), Daten nicht veränderbar (DVD, BluRay)



Externe Festplatten
Auch eine externe Festplatte ist eine einfache Möglichkeit, seine Daten zu sichern, wobei es sich aufgrund der Datenübertragungsrate lohnt, ein hochwertigeres Modell zu kaufen, sofern man die Daten auf der Platte regelmäßig bearbeiten muss. Allerdings nutzen sich die externen Festplatten im Lauf der Zeit ab, sodass hier ein Datenverlust droht. Die Daten können in einigen Fällen aber mit etwas Glück und hohen Kosten von einem Spezialisten gerettet werden.



Vorteile: Schnelle Datenübertragung, mittleres bis hohes Datenvolumen, Mobilität
Nachteile: Kosten, begrenztes Datenvolumen, Verschleißanfällig



Internetspeicher
Anbieter wie Dropbox oder auch google bieten auf ihren Servern Speicherplatz an, den man kostenlos nutzen oder bei größeren Daten auch mieten kann.


Vorteile: nahezu unbegrenztes Datenvolumen (Kostenabhängig), globaler Zugang (Internet notwendig), Filesharing, hohe Sicherheit gegen Datenverlust
Nachteile: sehr langsame Übertragungsgeschwindigkeit, Datenschutz



Netzwerk
Die elegante Lösung, besonders wenn mehrere Nutzer Zugriff auf die Daten benötigen, ist ein internes Netzwerk, auf dem die Daten gespeichert werden.



Vorteile: nahezu unbegrenzter Speicherplatz (kostenabhängig), Filesharing, Datenschutz (Firmenintern), hohe Datensicherheit (Serverabhängig)
Nachteile: hohe Kosten, langsame Übertragungsgeschwindigkeit



Software
Im Bereich Datensicherungs-Software gibt es mittlerweile eine sehr große Auswahl. Daher ist es schwierig, Vor- und Nachteile aufzuzählen. Wie die Software arbeitet, hängt davon ab, welchen Speicher sie benutzt. In der Regel kommen hier externe Festplatten oder eine Cloud zum Einsatz, wobei alle anderen Möglichkeiten ebenfalls denkbar sind. Der Vorteil der Software ist, dass sie automatisch Sicherungskopien der definierten Dateien machen und diese dann auf dem gewählten Speicher sichern. So muss man sich nicht selber um die Datensicherung kümmern, was auch gerne einmal vergessen wird. Je nach Einstellung und Format können die Dateien in deutlich platzsparende ZIP-Dateien oder ähnliche Packprogramme gespeichert werden. Die meisten Programme suchen dabei selbständig, welche Dateien verändert wurden und speichern nur diese ab. Das spart Arbeit und Speicherplatz. Einfache Programme gibt es oft als Freeware, komplexere Programme für größere Firmen oder umfangreichere Daten können erworben, oder von entsprechenden Anbietern speziell für die Firma programmiert bzw. modifiziert werden.



Einen kleinen Überblick über individuelle Softwarelösung für Ihr Business finden Sie auf betobia.com Die Kosten dafür sollte man in jedem Fall tragen. Schließlich wird es deutlich teurer, wenn die Daten einmal verloren sind.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team