Risikolebensversicherung – Vorbereitet für den schlimmsten aller Fälle istockphoto.com/inakiantonana
  • Marco Heibel

Risikolebensversicherung – Vorbereitet für den schlimmsten aller Fälle

Niemand möchte seinen eigenen Tod planen. Doch vor allem wenn man eine Familie versorgen muss, setzen sich viele Menschen mit diesem Gedanken auseinander und schließen eine Risikolebensversicherung ab. Aber lohnt sich diese auch?


So funktioniert eine Risikolebensversicherung

Im Gegensatz zu einer Kapitallebensversicherung ist eine Risikolebensversicherung ein reiner Schutz für den Todesfall. Der Kunde wählt eine Summe, auf die er sein Leben versichern lassen möchte. Experten raten dazu, sich auf vier bis fünf Jahreseinkommen zu versichern. Die Summe wird in Form einer Rente an die Hinterbliebenen ausbezahlt, allerdings nur dann, wenn der Versicherte während der Vertragslaufzeit stirbt. Für den Ehepartner und die gemeinsamen Kinder ist die Auszahlung steuerfrei.

Beiträge und Laufzeit bei der Risikolebensversicherung

Je jünger Sie beim Abschluss einer Risikolebensversicherung sind, je kürzer die Laufzeit und je niedriger die Versicherungssumme ist, desto niedriger sind Ihre monatlichen Beiträge. Das macht eine Risikolebensversicherung auch für Berufseinsteiger oder junge Eltern mit überschaubarem Einkommen erschwinglich, schränkt allerdings den Nutzen für den Ernstfall ein, da die ausgezahlte Summe dann nicht sehr hoch wäre.

Da Raucher und Übergewichtige anfälliger für schwere Erkrankungen sind und laut Statistik früher sterben, gelten für sie höhere Tarife. Auch ein risikoreicher Beruf oder ein gefährliches Hobby können den Beitrag nach oben schrauben. Wer dies beim Abschluss verschweigt bzw. den Versicherer hinters Licht führt, verliert seinen Versicherungsschutz.

Generell sollten Sie sich nach Möglichkeit in jungen Jahren versichern, um die Beiträge niedrig zu halten. Eine lange Laufzeit treibt den Tarif zwar wieder etwas in die Höhe, bietet allerdings auch einen größeren Schutz. Hier gilt es für Sie, die richtige Mischung aus Finanzierbarkeit und Nutzen für die Hinterbliebenen zu finden.

Vorteile der Risikolebensversicherung

Der Gesetzgeber hat einige Anreize für den Abschluss einer Risikolebensversicherung geschaffen. So kann man seine Risikolebensversicherung in den ersten zehn Jahren nach Vertragsabschluss in eine Kapitallebensversicherung umwandeln. Weiterhin sind Risikolebensversicherungen mit Berufsunfähigkeitsversicherungen kombinierbar, zudem werden sie zur Sicherung von Darlehen akzeptiert.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team