Karrierebremsen lösen – Buchvorstellung: „Mindfuck“ istockphoto.com/courtneyk; petrabock.de
  • Marco Heibel

Karrierebremsen lösen – Buchvorstellung: „Mindfuck“

Der Lebensratgeber „Mindfuck – Warum wir und selbst sabotieren und was wir dagegen tun können“ von Dr. Petra Bock ist als „Coachingbuch des Jahres 2011“ ausgezeichnet worden. In dem Bestseller erläutert der Life-Coach, wie jeder Mensch sich selbst sabotiert und wie man sich befreit, um ein zufriedenes und erfolgreiches Leben zu führen.

Wir werden täglich zum Opfer von „Mindfuck“: Wenn wir versuchen, es anderen recht zu machen, und darüber unsere eigenen Bedürfnisse vergessen. Wenn wir uns selbst kritisieren und abwerten. Wenn wir uns an starre Regeln halten, anstatt selbstbewusst unseren Weg zu gehen. Wenn wir dauerhaft unter unseren Möglichkeiten bleiben.

Petra Bock ist eine der erfolgreichsten Coachs in Deutschland und hat das Phänomen der mentalen Selbstsabotage analysiert. Sie erklärt, welche Denkmuster Mindfuck erzeugen, woher sie kommen und wie wir sie überwinden, um endlich unser wahres Potenzial auszuschöpfen und unser Leben zu verbessern.

Was ist Mindfuck?

Die Autorin setzt sich dezidiert mit dem Thema Selbstsabotage auseinander und erläutert anschaulich, auf wie welche Arten und Weisen jeder Mensch sich im Privat- und im Beruf das Leben schwer macht. Bock macht hierbei einen „inneren Wächter“ aus, den jeder von uns von Kindesbeinen an in sich trägt, weil er uns von den Eltern oder der Gesellschaft anerzogen wurde. Dieser „innere Wächter“ sei prinzipiell etwas Positives: Als Kinder etwa beschützte er uns davor, etwas vermeintlich Dummes zu tun, indem er uns zur Vorsicht oder zur Demut anhielt. Dieses Verhalten sei als Erwachsener jedoch nicht mehr angemessen. Dennoch sei der „innere Wächter“ immer noch in uns verwurzelt und verschaffe sich immer wieder Gehör – und schüchtert uns ein, treibt uns über die Maßen an oder sorgt dafür, dass wir anderen chronisch misstrauen.

Petra Bock zeigt in ihrem Buch sieben verschiedene Arten des Mindfuck auf, die sich teilweise überlagern. Hierzu zählen u.a. der „Katastrophen-Mindfuck“, der uns Angst einjagd; der Selbstverleugnungs-Mindfuck, welcher dafür sorgt, dass wir es anderen Recht machen wollen und uns selbst dabei schaden; oder aber der „Regel-Mindfuck“, der und diktiert, rigide, willkürliche oder überholte Regeln einzuhalten.

Auswege aus dem Mindfuck

Indem Petra Bock das Bewusstsein für diese „Mindfucks“ schärft und den Leser lehrt, diese dezidiert wahrzunehmen und zu kontrollieren, kann dieses Buch für viele Menschen einen Ausweg aus Stress und Unzufriedenheit liefern.

Über das Buch

Dr. Petra Bock: „Mindfuck - Warum wir und selbst sabotieren und was wir dagegen tun können“ (Knaur, 2011)
256 Seiten
ISBN-10: 3426655071
ISBN-13: 978-3426655078
Preis: 19,99 Euro

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team