So holt man sich die kostenlose Schufa-Auskunft shutterstock.com/Val Thoermer
  • Christian Riedel

So holt man sich die kostenlose Schufa-Auskunft

Bei der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) kann man sich eine Selbstauskunft holen, um beispielsweise seine Kreditwürdigkeit zu belegen. Diese Auskunft kostet meistens Geld. Doch mit einem kleinen Trick kann man sich die Selbstauskunft auch kostenlos zustellen lassen.

Jeder, der bei einer Bank einen Kredit aufnehmen will, braucht auch eine Schufa-Auskunft. Diese bewertet die Kreditwürdigkeit des Antragstellers auf einer Skala von 0 bis 100, um das Risiko für das Geldinstitut besser einschätzen zu können. Nach §34 Datenschutzgesetz muss die Schufa seit dem 1. April 2010 zumindest die grundlegende Selbstauskunft dem Antragsteller kostenfrei zukommen lassen. Auf den ersten Blick ist das schwierig, denn die Schufa möchte auch etwas Geld verdienen und hat dieses Angebot ein wenig versteckt.

Geht man auf die Seite der Schufa (www.meineschufa.de) so wird einem im Service und Download-Bereich eine Selbstauskunft für 18,50 Euro angeboten. Diese Auskunft ist zwar etwas ausführlicher, kostet aber eben auch Geld. Es geht aber auch kostenlos.

Gehen Sie hierzu zunächst auf die Startseite der Schufa und klicken Sie unter „Service“ auf „Formulare und Broschüren“. Wählen Sie nun nicht die normale Broschüre sondern klicken Sie ganz unten auf das „Bestellformular: Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“. Sie können das Formular auch unter „Produkte“ bestellen. Auch hier müssen Sie darauf achten, das Formular nach §34 zu wählen, welches direkt unter dem kostenpflichtigen Formular angeboten wird. Auch auf der Unterseite steht das kostenlose Dokument etwas unscheinbar neben der grün unterlegten Broschüre für 18,50 Euro.

Das Dokument können Sie sich als .pdf-Datei downloaden und ausfüllen. Achten Sie beim Ausfüllen darauf, beim §34 ein Häkchen zu machen. Das rechte Kästchen müssen Sie freilassen. Sie bekommen auch so Ihre kostenlose Schuha-Auskunft.

Anschließend müssen Sie das ausgefüllte Formular mit der Kopie Ihres Personalausweises an die Schufa schicken:

SCHUFA Holding AG
Postfach 61 04 10
10927 Berlin

Nach einigen Tagen sollte dann die kostenlose Selbstauskunft der Schufa bei Ihnen im Briefkasten liegen.

Vorteile der kostenpflichtigen Auskunft

Betrachtet man die Vorteile, so fallen diese recht knapp aus. So ist die 18,50 Euro-Variante jederzeit verfügbar und online immer abrufbar. Die Gültigkeit ist unbegrenzt. Zudem kann man auch per Handy auf die Auskunft zugreifen und Hinweise und Fragen direkt online stellen. Ob einem das 18,50 Euro wert ist, muss jeder selber wissen.

Dieser Beitrag stammt von und dem business & more-Team